#Polerina

by Rena Süßholz

Trainingspausen im Polesport: Fluch oder Segen?

Trainingspausen im Polesport: Fluch oder Segen?

Es kommt immer wieder vor, dass ich unfreiwillige Trainingspausen im Polesport einlege. Sei es aus privaten oder beruflichen Gründen. Wenn es hart auf hart kommt vergehen auch mal drei, vier Wochen bis ich wieder am Start bin. Und dann ist es das reinste Glücksspiel. Entweder ich kann an meine bisherigen Trainingserfolge nahtlos anknüpfen oder fühle […]

weiterlesen
Poledance Stange: static, spinning, flying

Poledance Stange: static, spinning, flying

Ein Klassiker unter Polerinas ist die Frage nach der bevorzugten Stangeneinstellung. Trainierst du lieber an einer statischen Pole oder darf sie sich drehen? Für fortgeschrittene Akrobaten kommt dann noch eine weitere Stufe hinzu: die Flying Pole! Aber der Reihe nach. Meine allererste Poledance-Stunde begann mit einer statischen Stange. Das war schon aufregend genug. Plötzlich hatte […]

weiterlesen
Poletrick Butterfly: Entfalte deine Schmetterlingsflügel

Poletrick Butterfly: Entfalte deine Schmetterlingsflügel

Es heißt Tänzer*innen können fliegen. Nun, ob das zutrifft muss jeder selbst für sich herausfinden. Polerinas haben zumindest die Flügel hierzu. Der Poletrick um den es geht, nennt sich Butterfly und gibt es in der normalen sowie in einer Extended Variante. Um in den Butterfly zu gelangen gibt es verschiedene Wege. Die zwei bekanntesten führen […]

weiterlesen
Saltos an der Pole: Are you ready to flip?

Saltos an der Pole: Are you ready to flip?

Spektakulär, breathtaking und ein echter Hingucker: Saltos an der Pole sorgen in den Combos zweifelsfrei für WOW-Momente. In der Regel hat eine Hand Stangenkontakt – Profis lassen diese gerne auch mal weg, vor allem wenn es um den Abgang geht. Auf Instagram kann man sich da, von so manch einem Move, schnell beeindrucken lassen! Ich […]

weiterlesen
My bad side – Wer ist schon perfekt?

My bad side – Wer ist schon perfekt?

Einseitiges Training: „Train your bad side!“ – Ja, vielleicht das nächste Mal. Lieber das Erfolgserlebnis auf der guten Seite auskosten und zur Sicherheit gleich nochmal wiederholen. So, das wäre erledigt! Jetzt hätte ich Zeit für die ungeübte Seite. Wie, es geht schon mit einer neuen Figur weiter? Okay, kein Problem – probiere ich gleich aus! […]

weiterlesen
Urlaubsplanung: Hallo Poledance Camp!

Urlaubsplanung: Hallo Poledance Camp!

Sommer, Sonne, Strand und Pole? Polerinas sollten zumindest einmal in ihrem Pole-Leben ein Poledance Camp besuchen. Warum? Weil frischer Wind gut tut und inspiriert. Im Camp hat man die Möglichkeit eine Vielzahl an Workshops zu belegen. Oft sind das Angebote, die man im heimischen Studio nicht findet – mit Trainern, die wenn man Glück hat, […]

weiterlesen
Streetpole: Oh schau ein Stoppschild!

Streetpole: Oh schau ein Stoppschild!

Die Temperaturen klettern in die Höhe, abends ist es noch schön lange hell und die Lust auf Action nimmt allgemeinhin zu. Perfekte Bedingungen für eine Outdoor-Pole-Session aka Streetpole. Ich möchte wetten, dass jede Polerina zumindest einmal die Gelegenheit ergriffen hat, außerhalb des Studios ihre Künste zu zeigen. Egal ob auf einem Spielplatz, an einer Laterne […]

weiterlesen
Von der Schönheit eines „Seahorses“

Von der Schönheit eines „Seahorses“

Zugegeben: Die Poledancefigur Seahorse, zu Deutsch Seepferdchen, zählt mal wieder eindeutig zu den Tricks, die sich einfach viel zu unnatürlich anfühlen um gesund zu sein. Doch trotz der Verrenkungen ist das Seahorse eine der schönsten und anmutigsten Figuren, die ich kenne. Der Weg zum Seepferdchen Ein möglicher Einstieg führt über den Outside-Leghang. Von hier geht […]

weiterlesen
Cupid & Bow and Arrow: Spielen wir Amor

Cupid & Bow and Arrow: Spielen wir Amor

Der Frühling erwacht. Liebe liegt in der Luft. Zeit für die besonders romantischen Poletricks Cupid & Bow and Arrow. Wie es auch in der Liebe manchmal erforderlich ist, braucht es beim Erlernen dieser neuen Figuren eine gehörige Portion Mut. Mut loszulassen: neue Wege zu gehen, alte Beziehungen (zur Stange) zu überwinden und sich selbst zu […]

weiterlesen
Polerinas second home: das Polestudio

Polerinas second home: das Polestudio

Als eingefleischte Polerina – mal Hand aufs Herz! Wie oft in der Woche ist man im Polestudio? Sei es zum normalen Training, zu Workshops, zum Stretchkurs, für TRX oder gar Exotic. Vermutlich so häufig, dass der Geldbeutel nicht nur zaghaft protestiert, sondern lautstark daran erinnert, dass Poledancing kein gewöhnliches Hobby ist und sich das eben […]

weiterlesen